Kerzenformen

Kerzen in allen möglichen Formen liegen aktuell voll im Trend


Einer der neusten DIY Trends ist es Kerzen zu gießen und zu formen.


Kerzengießen

das wird benötigt:

- Gefäße (Dosen oder dickwandige Gläser)

- Dochte mit Füßchen

- alte Kerzenstumpen/ neue Wachspedals

- Topf mit Wasser und ein altes hitzebeständiges Gefäß


Beim Kerzengießen werden alte Kerzenstumpen im Wasserbad eingeschmolzen. Wenn man keine alten Kerzen mehr hat, kann man natürlich auch neue Wachspedals kaufen und diese dann einschmelzen. Um dem Wachs einen angenehmen Duft zu verleihen eignen sich besonders gut etherische Öle. Lavendelduft wirkt sich beruhigend auf unser Gemüt aus. Eukalyptusduft hingegen fördert die Konzentration. Die Öle können großzügig und nach belieben in des flüssige Wachs gegeben werden. Während das Wachs schmilzt, können die Formen vorbereitet werden. Hierzu werden die Dochtfüßchen am Boden


des Gefäßes angeklebt. Der restliche Docht wird nach obenhin mittig fixiert. Nun kann das heiße Wachs eingegossen werden. Bis die Kerzen vollkommen ausgekühlt sind, sollte man sie nicht bewegen.


Kerzen formen

das wird benötigt:

- Stabkerzen

- Großes hitzebeständiges Gefäß

- Nudelholz

- Backpapier


Beim Formen der Kerzen werden zunächst Stabkerzen im Wasserbad erwärmt. Dabei soll das Wachs jedoch nicht schmälzen sondern nur formbar werden.

Sobald es weich ist, kann es vorsichtig aus dem Wasserbad genommen werden. Je nach dem, welche Form man erzielen will, wird nun der Wachsstab verbogen - ggf muss die Kerze erneut erwärmt werden um sie in die gewünschte Form zu bringen.

Kastenform: hierzu die Kerze der länge nach auf ein Backpapier legen. Ein zweites Backpapier wird auf der Oberseite platziert. Nun kann die Kerze mit dem Nudelholz flachgerollt werden. Um ein schöneres Ergebnis zu erzielen, empfiehlt es sich die Kerze erneut zu erwärmen und auch die anderen Seiten mit dem Nudelholz zu bearbeiten.

Lockenform: hierzu wird die erwärmte Kerze der länge nach auf ein Backpapier gelegt. Ein zweites Backpapier wird auf der Oberseite platziert. Nun kann die Kerze mit dem Nudelholz verflacht werden. Jedoch wird bei dieser Form, etwa 2-4cm an jedem ende ausgespart. Wenn der mittlere Teil nun flach ist, die beiden Enden in die beiden Hände nehmen und die Kerze drehen bis sich eine Locke ergibt.


Viel Spaß beim ausprobieren!